Sonntag, 16. Juli 2017

Traumschleife Elfenlay

Gestern waren meine Frau und ich in Boppard und wanderten die Traumschleife Elfenlay. Ergeben hatte sich das dadurch daß ich abends einen Kollegen aus Amerika in Boppard treffen wollte, der auf Urlaub in Deutschland war.

Rheinschleife bei Boppard
"Rheinschleife bei Boppard "
Wir verbanden das gleich mit einem schönen Wandertag und starteten unsere Wanderung um 13:00 Uhr.

Bei Boppard gibt es einige Traumschleifen zu erwandern, alle Vorschläge findet man auf http://www.die-schoensten-wanderwege.de. Aufmerksam geworden bin ich auf diese Wanderung durch einen Katalog “Deutschlands Schönste Wanderwege 2017”, den ich in einem Lowa-Shop in Mainz gefunden hatte.

Die Hunsrück Höhenbahn
"Die Hunsrück Höhenbahn "
Die Traumschleife ist 10,2 km lang und einigermaßen anspruchsvoll mit vielen Aufs und Abs, insgesamt sind 390 Höhenmeter zu überwinden, über teils schmalen Pfad. Belohnt wurden wir aber durch herrliche Aussichten auf Boppard und die hiesige Rheinschleife, wie auch auf die Strecke der Hunsrücker Höhenbahn, die steil aufwärts führt in den Hunsrück, durch einen Tunnel und über eine Brücke, die wie ein römisches Viadukt aussieht.
Abstieg nach Boppard
"Abstieg nach Boppard " by Axel Magard .
Im Wald hängen Fahrpläne für die Fotografen, um den richtigen fotogenen Augenblick abzupassen, wenn der kleine Zug die einspurige Strecke entlang bergauf oder bergab fährt.

An der Liesenfeld’s Hütte trafen wir auf drei Männer, die mit einer Flasche Wein versorgt ebenfalls die Aussicht genossen und uns erzählten daß die Bahnstrecke seinerzeit von Italiener erbaut wurde, um die Bewohner des Hunsrücks mit Vorräten zu versorgen und somit eine lebenswichtige Verbindung zum Rhein herzustellen.

Wir waren mit ausgiebigen Pausen gut 4,5 Stünden unterwegs und schafften es gerade pünktlich zur Severus-Stube, wo mein amerikanischer Kollege bereits auf uns wartete.

Keine Kommentare: