Mittwoch, 23. Juli 2014

Unterwegs mit dem Wohnmobil – Etappe 7 – Kristall Kur- und Gradier Therme in Bad Wilsnack

Eigentlich wollten wir hier bei dem Landgasthof Am Fleesensee noch einen Tag länger verweilen und eine Radtour rund um Fleesen- und Kolpinsee machen, aber das Wetter wurde zu garstig für eine Radtour: dicke Wolken und ein kalter, manchmal schon stürmischer Wind vertrieben uns schließlich von hier.

Routenplanung
"Routenplanung"
Am Morgen frühstückten wir noch im Landgasthof, dann machten wir uns auf nach Bad Wilsnack, wo es eine Therme mit Stellplatz geben sollte.

In knapp 2 Stunden so um 12:00 waren wir da und stellten unser Wohnmobil nahe einer Versorgungssäule auf dem geräumigen Platz ab, der 80 Wohnmobile fasst. Wir fackelten nicht lange und suchten das Thermalbad mit Saunalandschaft auf, die so genannte Kristall Kur- und Gradier Therme. Die Tageskarte ( Therme mit Sauna ) kostete uns pro Nase € 22,90 plus € 13,50 für den Stellplatz all inclusive minus € 5 Nachlass auf den Stellplatz.

Camping am Dome
"Camping am Dome"
Wir verbrachten den ganzen Tag dort, relaxten in vielen verschiedenen Saunen und auch in dem einzigartigen Salzsee mit Gradierwerk unter einer Kuppel, und Aussenbereich, der von einer 1.006 Meter tief gebohrten Quelle gespeist wird, aus dem Wasser mit 20 % Salzgehalt gewonnen wird. Der Salzgehalt erhöht sich durch das Gradierwerk auf 24 %, was einen immensen Auftrieb verursacht, wie wir sogleich feststellte. Man hat schon Schwierigkeiten die Füße auf den Grund des 1,30 m tiefen Sees zu bringen, und Brustschwimmen scheitert kläglich daran, daß man wie ein Korken so weit oben auf schwimmt daß die Beine so weit aus dem Wasser kommen, so daß man praktisch nicht vorwärtskommt. Einzige Option: Rückenschwimmen; es gab auch Nackenkisten, so daß man bequem auf dem 32 Grad warmen Wasser dahin dümpeln kann. Dieser Salzsee mit Gradierwerk ist einzigartig auf der Welt !

Kristall Kur- und Gradier Therme in Bad Wilsnack
"Kristall Kur- und Gradier Therme in Bad Wilsnack"
Die Saunawelt bietet interessante Aufgüsse, z.b. Meditationssauna mit Klangschalten, “Hildegard-von-Bingen” Aufguss mit Eismasken und Zitronenöl auf den Fingern, anschließend Kräutertee, oder Aufgüsse mit Einsalzen zwischendurch. Es gibt ausserdem besondere Themen-Saunen wir Zitronen- oder Eukalyptus- oder Heusauna. Besonders einzigartig ist die Kaffee-Sauna mit Mocca-Muntermacher-Aufguss, durch Glasscheiben dekoriert mit Kaffeegeschirr und Süssigkeiten blickt man nach draußen.

Es gab auch gut zu Essen dort, z.B. ein fast schon monströs zu nennender Salat mit Geflügelstreifen für € 9,50, und Getränke zu fairen Preisen.

Gegen 22:00 Uhr, dem Ende der Badezeit wochentags, verließen wir die Therme und fanden, daß wir diesen ansonsten scheuslichen Schafskälte-Tag prima genutzt hatten. Zu unserem Wohnmobil mit Koje war es nicht mehr weit und wir schliefen tief und fest, trotz angrenzender Bahnlinie.

Keine Kommentare: