Samstag, 8. Oktober 2016

Nepal Reise 2016-13.Etappe: Von Jagat nach Ngadi (920m)

Nach dem Frühstück brachen wir auf zur vorletzten Wanderetappe ( wie wir dachten ) und verließen das Tibet Lhasa Hotel.

Leaving another village
"Leaving another village"
Es war jetzt wieder diesig, schon seit gestern hatten wir die klare Bergluft hinter uns gelassen. Hinter dem Ort stiegen wir nach rechts hinauf zu einem Dschungelpfad und eine Weile ging es durch die Natur, oberhalb eines Wasserfalls entlang, bald aber kehrten wir zur staubigen Strasse zurück. Die Etappe heute sollte einfach werden und 6 Stunden dauern, überwiegend bergab, mir kam es aber so vor als würden wir ständig bergauf gehen.
Wasserfallwasser
"Wasserfallwasser"
Vor der Mittagsrast hatten wir noch einen steilen Anstieg zu bewältigen, dann saßen wir auf einer wunderschönen Terrasse mit Blick auf einen Wasserfall auf der anderen Talseite, umgeben von Bambus und anderen Sträuchern, und warteten auf das Mittagessen, es war noch vor 11:00 Uhr.
Dann ging es weiter durch Felder und kleine Dörfer, bis wir schließlich noch einen schweißtreibenden Gegenanstieg bewältigen mußten zu einem hoch gelegenen Dorf. Es wurde 15:45 Uhr, bis wir alsbald eine gewaltige Staudamm-Baustelle vor uns liegen sahen. Dieser Ort Ngadi war insgesamt wenig ansprechend und die über die staubige Piste hin und her fahrenden Busse, Jeeps und LKWs taten ihr Übriges.
Der Baum am Ende des Weges
"Der Baum am Ende des Weges"
Wir durchquerten den Ort und erreichten fast am Ende unsere Lodge, die Holidays Trekkers Lodge & Restaurant, direkt am Fluß gelegen mit sehr einfachen Zimmern in Holzhütten, aber einem hübschen Garten mit Sitzpavillons und vielen Blumen.
Eine gute Gelegenheit also sich im kalten Flußwasser zu erfrischen und den Staub der heutigen Etappe loszuwerden.

Keine Kommentare: