Sonntag, 2. Oktober 2016

Nepal Reise 2016-11.Etappe: Von Bimtang fast nach Tilje (2240m)

Winter Hiking in Bimtang
"Winter Hiking in Bimtang"
Die Nacht war wirklich kalt, kälter als die in Dharamsala.  Am Morgen fiel es schwer dem warmen Schlafsack zu entsteigen, aber nach einem Blick auf die herrlichen schneebedeckten Berge und Wälder ringsum kam man doch ganz gut in Gang.

Nach dem Frühstück setzten wir den vorgestrigen Abstieg fort und wanderten durch eine atemberaubende Winterlandschaft.

Bimtang
"Bimtang"
Zunächst war der Weg schneebedeckt und recht rutschig, die winterliche Stimmung mit Sonnenschein und blauem Himmel aber grandios. Immer weiter ging es an einem Fluß entlang, diesen dann überquerend, eine Schutthalde hinauf, und plötzlich standen wir in herrlich blühenden Rhododendron-Wäldern ! Diese sind ein weiteres Highlight in Nepal, die Farbenbracht vor weißer Bergkulisse ein unvergesslicher Eindruck.
Weiße Bergweilt zum Staunen
"Weiße Bergweilt zum Staunen"
In dieser Höhe wachsen hier üppige Rhododendron-Bäume und Büsche, voll mit Blüten in allen Rot- bis Rosa-Tönen und weiß, teilweise noch mit Schnee bedeckt.

Wir stiegen durch diesen bezaubernden und farbenprächtigen Wald weiter hinab und ließen den Schnee schnell hinter uns, sehr schnell wurde es wieder warm, trocken und sommerlich.

Hiking in the Rhododendron Forest
"Hiking in the Rhododendron Forest"
An einer Lodge machten wir kurz Rast und blickten zurück auf die weißen Berge, die nun mehr und mehr in die Ferne rückten. Alex war noch ziemlich schwach und kleinere Gegenanstiege machten ihr sehr zu schaffen, wir blieben immer weiter zurück.

Durch Wald, an einem Fluß entlang, alsbald durch erste Siedlungen ging es immer weiter und weiter, die Mittagsrast wollte einfach nicht kommen. Es war 14:15 Uhr, als wir endlich an einer bezaubernden Lodge anlangten, die Vorbereitung des Mittagessens war noch in vollem Gange.

Rose Rhododendron Blüten
"Rose Rhododendron Blüten"
Die Hill-Top-Guest House & Restaurant Lodge in Goa Valley gefiel uns allen auf Anhieb sehr gut mit ihren bunten Häuschen, der ordentlichen Küche und der gemütlichen Gaststube mit richtigen Holzstühlen und Sofas. Als Hans nach dem guten Mittagessen den Vorschlag machte hier über Nacht zu bleiben gab es keine Gegenstimmen. So bezogen wir ordentliche Zimmer und genossen die erste, richtig heiße Dusche seit langem, welch genüßlicher Luxus !

Red flowers and white mountains
"Red flowers and white mountains"
Gemütlich und zufrieden verbrachten wir den restlichen Tag in der Gaststube. Die Porters hatten sich drei Hühner im Hof gefangen und bereiteten nun ein Hühnchen-Curry zu. In der Küche ging es locker und lebhaft her, alle waren Hand in Hand damit beschäftigt Essen zuzubereiten. Es machte Spaß sich einfach dazu zu setzen und Teil des fröhlichen Treibens zu sein.

Arriving in Goa Valley
"Arriving in Goa Valley"
Später begann eine große Suchaktion nach dem Ehering von Michael, der plötzlich von seinem Finger verschwunden war. Beim Duschen, oder schon heute auf der Wanderung ? Mit einem Foto, das ich beim Mittagessen geschossen hatte, konnte ich beweisen, daß zu diesem Zeitpunkt der Finger noch an seiner Hand gewesen war. Er mußte sich also irgendwo hier in der Lodge befinden.
Lunch @ Hill-Top-Guest House & Restaurant Lodge in Goa Valley
"Lunch @ Hill-Top-Guest House & Restaurant Lodge in Goa Valley"
Alle suchten eifrig, inklusive aller Porters, schließlich mit Stirnlampen, denn es wurde schon dunkel. Und der Ring wurde wieder gefunden. Was Michael und seine Frau sehr freute, aber natürlich eine Runde Bier kostete.

Am Abend wurde wieder ausgelassen getanzt und Tuborg getrunken. So ging ein weiterer großartiger Tag in Nepal dem Ende entgegegen.

Keine Kommentare: