Sonntag, 18. Mai 2008

Tipp beim Computerkauf: Label auf der Kiste überprüfen !


Letzte Woche habe ich mir einen neuen Computer bei Mediamarkt gekauft: einen Fujitsu Siemens Scaleo PI 2682 mit 2 x 500 GB Platten - wie ich dachte. Als ich zu Hause mein Windows konfiguriert hatte und die Festplatten überprüfte konnte ich nur eine Festplatte in meinem Computer finden. Ein Blick auf den Label der Verpackung bestätigte, daß dieser Computer nur eine 500 GB Festplatte enthielt, anders als von Mediamarkt versprochen.
Ich also zurück zum Mediamarkt um das Problem zu klären. Auf dem Stapel mit Scaleo PI 2682 PCs stand deutlich das Schild mit dem Preis und der Angabe, daß ein Terrabyte Festplattenspeicher enthalten seien. Auch alle Kisten in diesem Stapel waren mit entsprechenden Labels versehen, auf denen "2 x 500GB SATA" stand. Der Verkäufer konsultierte seinen Computer und berichtete etwas von einer falschen Lieferung. Anhand der Rechnungsdaten konnte er wohl nicht verifizieren, was ich nun tatsächlich mitgenommen hatte. Also war die einzige Lösung: zurück nach Hause, Rechner einpacken, wieder zum Mediamarkt und Rechner zurückgeben.
Ich erhielt dann anstandslos das Modell mit zwei Festplatten. Ärger für mich: mindestens zwei Stunden Zeitverschwendung und 60 km durch die Gegend gefahren. Naja, ich hätte natürlich auch nochmal das Label auf der Verpackung überprüfen können, aber ich hatte mich natürlich auf den Verkäufer verlassen und dass Ordnung in dem Laden herrscht, also in einem Stapel mit Kartons sich auch nur das befindet, was ein Schild darüber verspricht.


Also, Tipp für zukünftige Computerkäufe, auch brauchbar für den Kauf jeglicher anderer Geräte oder Produkte, von denen es viele verschiedene Konfigurationen auf dem Makrt gibt: nicht auf Verkäufer oder irgendwelche Prospekte und Schilder verlassen, immer auch gründlich lesen, was auf dem Verpackungs-Label steht, bevor man zur Kasse geht. Das spart eventuell Zeit, Ärger und Geld !

Kommentare:

digitalchaos hat gesagt…

habe den selben pc im mediamarkt (sulzbach, mtz) geholt - gleiches spiel. die schilder, die artikel ids sowie die kartons haben nirgends zueinander gepasst. da ich mich nicht auf die aussage des verkäufers und dessen artikelaufrufe in seinem pc verlassen wollte, habe ich mir immer auf den fujitsu siemens kartons ganz genau angeschaut welche merkmale der ausführung darauf verzeichnet sind. nur so kann man sicher gehen :-)

Axel Magard hat gesagt…

Danke für Deinen Kommentar, digitalchaos ! Da warst Du offensichtlich schlauer als ich.

Karl hat gesagt…

Bei Media Markt habe ich mir sowieso schon angewöhnt grundsätzlich immer zweimal hinzuschauen, auch nachdem mir irgendein Mitarbeiter etwas erzählt hat. Denn das stimmt auch des öfteren mal nicht unbedingt mit der eigentlichen Produktbeschreibung zusammen. Trotzdem finde ich die Märkte nicht so schlecht, wie sie immer alle machen wollen. Ab und an findet man tatsächlich mal ein echtes Schnäppchen.